Allgemeine Leistungen

In unserer Praxis wird das gesamte Spektrum von Diagnostik und Therapie urologischer Erkrankungen abgedeckt. Dazu zählen nicht nur die Erkrankungen von Niere, Harnleiter, Blase und Prostata, Krebsvorsorge, Harnwegsinfektionen und Blasenentleerungsstörungen, sondern auch Störungen der männlichen Sexualität, ungewollte Kinderlosigkeit und ungewollter Urinverlust (Urin-Inkontinenz).

Besonderen Wert legen wir auch auf die Behandlung unserer jüngsten Patienten.

Bild: Untersuchung der Prostata

Sonographie

Sehr viele urologische Erkrankungen können heutzutage mit Hilfe der Sonographie, das heißt, ohne Strahlenbelastung, diagnostiziert werden. In unserer Praxis werden nicht nur Ultraschall von Niere, Nebennieren, des Hinterbauchraums (Retroperitoneums), der Harnblase und Prostata sowie von Hoden und Nebenhoden durchgeführt.

Spezielle Ultraschalluntersuchungen wie transrektaler Ultraschall der Prostata (über den Enddarm) zur exakten Bestimmung von Prostatastruktur und -größe und farbkodierte Duplexsonographie zur Durchblutungsmessung von Penis und Hoden gehören selbstverständlich zu unserem Leistungsspektrum. Herr Dr. Ludwig ist als Ausbildungsleiter für urologische Sonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) anerkannt.

Bild: Ultraschalldarstellung der Niere

Endoskopische urologische Diagnostik

Harnblasenspiegelungen werden bei uns nicht mit konventionellen Geräten, sondern speziellen Instrumenten durchgeführt, die eine weitgehend schmerzfreie Untersuchung ermöglichen. Bei Frauen ist dies ein 17 Charr. Kompaktcystoskop, bei Männern kommt ein flexibles 16 Charr. Cystoskop zum Einsatz. Dieses ist ca. 2 mm dünner als herkömmliche Geräte.

Labor

Im eigenen Labor werden alle notwendigen Untersuchungen präzise und sorgfältig durchgeführt. Dazu zählen Blutuntersuchungen wie die Tumormarker PSA, HCG und AFP, sowie die Hormone Testosteron, Sexualhormon bindendes Globulin (SHBG), FSH, LH und Prolactin. Aber auch spezielle Urinuntersuchungen auf bösartige Zellen oder Leukozyten nach Färbung (Bild) zur Prostatitisdiagnostik, Mykoplasmen und Pilze zählen zu unserem Leistungsspektrum.

Uroonkologie

Herr Dr. Ludwig und Herr Klapp sind von der Kassenärztlichen Vereinigung als onkologisch verantwortliche Ärzte zugelassen. Zu unseren Aufgaben zählen nicht nur die Behandlung, Therapie und Nachsorge urologischer Tumore (hauptsächlich Krebs von Hoden, Blase, Harnleiter, Nierenbecken, Prostata, Niere oder Penis). Wir besitzen auch eine große Erfahrung in der ambulanten Chemotherapie urologischer Tumore. Daneben koordinieren wir die Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen (z.B. Hausärzte, operativen Abteilungen, Strahlentherapeuten).

Andrologie

Zur Andrologie zählen in erster Linie Diagnostik und Therapie des unerfüllten Kinderwunschs, Potenzprobleme, hormonelle Störungen auch des alternden Mannes („Aging Male„), sowie von urogenitalen Entzündungen und Infektionen (Prostatitis, Harnröhren- und Nebenhodenentzündungen). Herr Dr. Ludwig verfügt über die Zusatzbezeichnung „Andrologie“, verliehen durch die Landesärztekammer Hessen.

Urologie der Frau

Unter dem Begriff „Urologie der Frau“ sind die beiden häufigsten Symptome zusammengefasst, mit denen Frauen sich an ihre Urologin oder ihren Urologen wenden: Infekte der Harnwege und Harninkontinenz. Blasenentzündungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen der ableitenden Harnwege. Frauen sind aufgrund der kurzen Harnröhre und der anatomischen Lage des Harnröhreneinganges besonders gefährdet. Schon relativ einfache Maßnahmen können generell dazu beitragen, dass Sie seltener oder gar nicht mehr an Harnwegsinfekten erkranken. Unter Harninkontinenz versteht man das Unvermögen, den Harn willkürlich zurückzuhalten. Da Ursachen für eine Blasenschwäche ganz unterschiedlich sein können, ist vor jeder Behandlung eine genaue Untersuchung notwendig. Dies kann auch eine Blasendruckmessung („Cystomanometrie“) beinhalten.